Blog Hygieneschutzscheibe - Hygieneschutzscheiben - “Social Distancing” durch Acrylglastrennscheiben
Was ist eine Hygieneschutzscheibe

In Zeiten von Corona sind durchsichtige Hygieneschutzscheiben gefragt. Das etwas unappetitliche Wort „Spuckschutz“ ist der offizielle, von deutschen Gesundheitsämtern geprägte Ausdruck für Acrylglashauben oder Abdeckungen z.B. von Speisen in der Gastronomie oder an Verkaufstheken.

 

Hygieneschutzscheibe = Virenschutz?

Natürlich können solche Scheiben auch dazu dienen, Menschen auf Abstand zu halten, damit einer möglichen Infektion durch Covid-19 oder andere Viren vorgebeugt wird. Eine solche Hygieneschutzscheibe darf offiziell nicht als „Virenschutz“ bezeichnet werden, da er die Erreger natürlich nicht zu 100% abhalten kann. Jedoch gelingt es damit, die Gefahr einer Tröpfcheninfektion im Gespräch mit anderen Menschen erheblich zu verringern.

 

Damals am Postschalter

Historisch ist das Produkt nicht neu. Früher waren Glasabtrennungen zwischen Verkäufern und Kunden weit verbreitet: in Banken, an Informations- oder Verkaufsschaltern an der Kino- oder Theaterkasse und bei sämtlichen Ämtern und in medizinischen Einrichtungen sowieso. Eigentlich in allen Institutionen, wo sich Kunden im direkten Gespräch mit Verkäufern, Beratern oder Kassierern gegenüber saßen oder standen.

 

Das Verschwinden

Aus psychologischen Gründen hat man in den letzten 20 Jahren diese Trennwände vielfach rückgebaut: Man wollte wieder mehr „Nähe zum Kunden“ schaffen, eine unmittelbarere Kundenbeziehung eingehen. Das somit wieder entstandene Risiko einer Tröpfcheninfektion nahm man in Kauf, oder man hat es nicht bedacht.

 

Das Wiederauftauchen

Seit der Corona Pandemie gehört die Hygieneschutzscheibe aus Acryl- bzw. Plexiglas wieder zu den gefragten Produkten. Das Material ist klar, relativ unempfindlich und dennoch gut zu verarbeiten. Man kann es nicht nur schneiden und sägen, sondern unter Hitze auch in jedem beliebigen Winkel biegen (bis zu 90 Grad). Beim Biegevorgang ist wiederum der Radius frei wählbar. So können die Scheiben nahezu jeder baulichen Gegebenheit angepasst werden.

 

Die Verarbeitung

Im Finishing können solche Trennscheiben noch Durchreichöffnungen, Schlitze, Fenster oder Bohrungen erhalten. Auch kann man entstehende Ecken abrunden und die Kanten polieren, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Zur Befestigung gibt es zahlreiche Möglichkeiten, je nachdem, ob eine mobile Anwendung oder eine Festinstallation gewünscht ist. Die Schutzscheiben können bei Bedarf sogar an der Decke aufgehängt werden. Zum Schluss können sie noch beliebig mit Logos, Hinweisen oder Piktogrammen beschriftet werden. Teilflächen kann man mit Milchglasfolie (Glasdekorfolie) mattieren.

Finden Sie mehr über Hygieneschutzscheiben heraus oder erhalten Sie jetzt ein Angebot!

© Copyright Bilder: Agnes Wagner, Andreas Hempel

Über Newprint

Mit Herzblut und Kreativität sind wir Ihr umfassender Druckdienstleister für alle gängigen Printprodukte …und für die exotischen! Unsere langjährige Erfahrung, gepaart mit einem fröhlichen, jungen Team, macht uns zum wendigen Ansprechpartner – zuverlässig und schnell.

Anfrage

Sie möchten, dass wir Ihr nächstes Druckprojekt begleiten?  Senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir freuen uns auf Ihr Projekt.

Kontakt

Unser Team ist jederzeit für Sie zu erreichen!
Tel.: + 49 30 / 48 48 23 23
E-Mail: mail@newprint-blue.de
Geschäftszeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr

Standort